Bock auf Doku?

Als dokumentarische Fotografin habe ich einen kunterbunten Arbeitsalltag. Und genau darum soll es hier gehen. Ich möchte Euch die Welt der dokumentarischen Fotografie näher bringen und davon erzählen, was Doku schaffen kann – im Alltäglichen, genau so wie im Besonderen.

Wenn Famillien auf der Suche nach einem Fotografen sind, dann möchten sie meist natürliche Fotos haben – sie wollen sich auf den Bildern als Familie erkennen und eben nicht die klassischen Studiobilder bekommen, die gerade mit kleinen Kindern auch oft das Stresslevel um einiges erhöhen.

Stell Dir mal vor, in Eurem Kindergarten ist Fototermin und Ihr bekommt am Ende wirklich echte Erinnerungen an die Kindergartenzeit Eurer Kinder. Eigentlich doch viel schöner, als diese austauschbaren Bilder vor irgendeiner Studioleinwand. Und das schöne: Doku kann das.

Neugeborenenfotos brauchen kein Studio, kein Körbchen und keine Schleife am Kopf.  Sie können auch ganz entspannt bei Euch zu Hause entstehen. Ohne Stress und Zeitdruck. Dafür mit echten Erinnerungen an eine ganz besondere Zeit: Wochenbett und dokumentarische Fotografie gehören ganz eng zusammen. 

Alltag. Das ist das, was uns jeden Tag passiert – Es sei denn, es ist Weihnachten oder Geburtstag. Oder wir fahren in den Urlaub. Und genau diese Ausnahmen halten wir meist mit der Kamera fest. Alltag lohnt sich scheinbar nicht. Wer sich für ein dokumentarisches Familienshooting entscheidet, wird recht schnell erkennen, dass das ein großer Trugschluss ist.

Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht: Das passt manchmal auch ganz gut zu einem dokumentarischen Fotoshooting: Warum sollte man sich darauf einlassen, wenn man sonst auch immer schöne Lifestyle-Fotos macht oder die Fotos, die wir zwischendurch mit dem Smartphone machen, doch eigentlich reichen? Die Antwort: Weil es sich lohnt.

Hallo, ich bin's.

Wie schön, dass Du Dich hier umguckst. Ich bin Anne und ich hoffe, Dir gefällt, wovon ich hier schreibe. Wenn Du mehr über meine Fotografie und mich erfahren möchtest, dann lies mal hier:

Wenn Ihr Euch für ein dokumentarisches Fotoshooting mit mir entscheidet, lernen wir uns am besten schon vorab ein bißchen besser kennen. So habt Ihr die Möglichkeit, mir all Eure Fragen zu stellen, die Euch unter den Nägeln brennen. Was Ihr sonst noch so über ein Shooting mit mir und den klassischen Ablauf vorab, vor Ort und im Anschluss wissen solltet, erfahrt Ihr hier.